aristo blog

nachrichten die man nicht überall findet

Bestseller-Autor Tom Clancy gestorben

| Keine Kommentare

Der am  12. April 1947 in Baltimore, Maryland geborene Thomas Leo Clancy Jr. ist am 01. Oktober im Alter von 66 Jahren in einem Krankenhaus in Baltimore gestorben. Unter dem Namen Tom Clancy veröffentlichte er zahlreiche Politthriller, die auch teilweise verfilmt wurden.

Nach der Highschool strebte Clancy eine Karriere beim Militär an, fiel aber bei der medizinischen Untersuchung durch. Sein erster Roman dürfte wohl auch sein bekanntester sein und erschien 1984. Jagd auf roter Oktober wurde 1990 mit Alec Baldwin, Sean Connery und Sam Neill in den Hauptrollen verfilmt. In seinen Büchern vertrat Clancy immer eine pro-amerikanische Haltung, die Kritiker ihm als Einseitigkeit vorwarfen, die Amerikaner waren immer die Guten und die Guten immer die Sieger.

Diese Haltung wurde besonders in seinem 1987 erschienenen dritten Buch Die Stunde der Patrioten deutlich, welches 1992 mit Harrison Ford in der Hauptrolle verfilmt wurde.

Weniger bekannt waren seine ab 1993 erschienen Sachbücher, die sich ausschließlich mit dem Militär beschäftigten. Hier ein Auszug.

  • Atom U-Boot – Reise ins Innere eines Nuclear Warship (1993)
  • Armored Cavalry – Die verbundenen amerikanischen Panzereinheiten (1994)
  • Fighter Wing – Eine Reise in die Welt der modernen Kampfflugzeuge (1995)
  • US Marines – Die legendäre Elitetruppe (1996)

2001 kaufte der französische Softwarehersteller Ubisoft von Clancy seine Spielentwicklunsfirma, Red Storm Entertainment, ab und erwarb auch die Namens- und Markenrechte an „Tom Clancy“. Mit Büchern und Filmrechten soll Clancy geschätzt 320 Millionen Dollar verdient haben.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.