aristo blog

nachrichten die man nicht überall findet

Drohnen über Deutschland

| 2 Kommentare

Eine beantwortete Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz liefert Informationen, welche UAVs von der Bundeswehr in 2012 eingesetzt wurden und die Zahl der registrierten Flüge.

Nachfolgend Typ der Drohne und Anzahl der Flüge.

Quelle: fragdenstaat.de

Im Oktober diesen Jahres waren auch Drohnen vom Typ Hunter der US-Armee über der Oberpfalz unterwegs.

Drohnen über der Oberpfalz

Drohnen sind ein Milliardengeschäft

Im Februar 2012 unterschrieb Obama den FAA Reauthorization Act. Dieses Gesetz soll u.a. der US-Luftfahrtbehörde FAA ermöglichen, neue Richtlinien für die Zulassung von Drohnen zu erarbeiten, auch für Kommerzielle. Fachleute schätzen, das bis 2020 bis zu 30.000 Drohnen im Luftraum über den USA unterwegs sein werden.

Die Richtlinien der FAA betreffen aber nur Drohnen, die den von Passagierflugzeugen benutzten Luftraum benutzen wollen. So genannte Mini-Drohnen sind davon nicht betroffen.

Überwachung in Echtzeit

Der Traum jedes Überwachungsfetischisten ist mit dem System ARGUS-IS oder Autonome Real-Time Ground Ubiquitous Surveillance Imaging System wahr geworden. Aus 5.000 Metern Höhe kann dieses System 35 qkm überwachen, in Echtzeit. Aufgabe: Finden, Verfolgen und Überwachen von Objekten am Boden. Herzstück des ARGUS-IS ist ein 1,8 Gigapixel Video-System mit 368 handelsübliche Kamerasensorchips mit je 5 Megapixel. Damit ist es möglich, Objekte mit einer Größe von 15 cm aus einer Höhe von 5.000 m  klar zu erkennen. Was das System leistet zeigt dieses Video.

Mini-Drohnen

Sie sehen aus wie Fliegen, Bienen, Vögel oder Mücken, sind aber Drohnen. Hier das Bild einer Mücken-Drohne.

mdrone

Die Nanotechnologie macht es möglich. Ausgestattet mit Kamera, Mikrofon und einer Nadel. Auch wenn diese Mückendrohne noch nicht existiert, da wird aber die Reise hingehen.

Keine Zukunftsmusik ist hingegen der Nano-Kolibri. An dem müssen die Entwickler aber noch arbeiten. Sein Pendant in der Natur ist lautlos.


Alles was technisch machbar ist, wird gemacht werden. Das war schon immer so.

„The debate over drones is like debating the merits of computers in 1979: They are here to stay, and the boom has barely begun. We are at the Wright Brothers Flier stage of this. There’s no stopping this technology. Anybody who thinks they can put this genie back in the box-that’s silliness.“

Peter W. Singer, Autor des Buchs „Wired For War: The Robotics Revolution and Conflict in the 21st Century„.

Unterstützen Sie dieses Blog wenn sie mögen über PayPal.

2 Kommentare

  1. Pingback: Drohnen über Deutschland | volksbetrug.net

  2. Danke. Sehr guter beitrag mal wieder. Terminator-Generation. Your Welcome. -)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.