aristo blog

nachrichten die man nicht überall findet

Die Medien und die Montagsdemos – Jutta Ditfurth auf Abwegen

| 11 Kommentare

Es gibt sie wieder, die Montagsdemos. In über 26 Städten gehen die Menschen auf die Straße. Doch diesmal geht es nicht gegen Hartz-IV, sondern für den Frieden auf der Welt. „Wir demonstrieren nicht gegen etwas, sondern für etwas. Wir sind nicht anti, wir sind pro“, so Ken Jebsen. Auslöser für die Mahnwachen für den Frieden waren die Ereignissse in der Ukraine und die einseitige Berichterstattung darüber, als auch die Gefahr eines Krieges in Europa. Warner nennen diese Demos „Neue Rechte“, die Initiatoren wären rechtslastig und Antisemiten.

Jutta Ditfurth hat auch den geheimen Code dieser Bewegung entschlüsselt. Wer die FED (Federal Reserve Bank, Zentralbank der USA) kritisiert, der meint eine Verschwörung des Weltjudentums gegen den Rest der Welt. So einfach ist die Welt der Jutta Ditfurth. Jämmerlich.

In dem Video gibt Jutta Ditfurth auf dem Sender 3sat ein Interview, damit kann sich jeder von der einfach strukturierten Denkweise der Dame ein Bild machen. Als Einspieler muss wieder ein Videoaufruf von Anonymous herhalten, welches aber gar nicht von Anonyous erstellt wurde. Saubere journalistische Arbeit sieht anders aus.

Nach diesem Interview folgt eine scharfe aber sachliche Kritik der Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz, an die Medien, wegen der tendenziösen und einseitigen Berichterstattung über die Ereignisse in der Ukraine der letzten Monate und über Putin.


Die Diskussion über die Montagsdemos wird noch überwiegen im Internet ausgetragen. Hier eine kurze unkommentierte Presseschau.

Friedensaktivisten oder Verschwörungstheoretiker?

Im Internet tobt ein Streit um die Friedensdemos, die neuerdings montags in vielen deutschen Städten stattfinden. Unser Autor hat sich das genauer angesehen – und ist irritiert über die Klientel dieser Bewegung.

Tagesspiegel

Montagsdemos in deutschen Städten für ein freies und souveränes Deutschland

Viele Menschen rufen zu Montagsdemonstrationen auf und es sind nicht die von den deutschen Massenmedien als „faschistische Kräfte“ Titulierten. Die Demonstranten treten u.a. ein für unabhängige und freie Medien, Ende der Kriegstreiberei, das Ende des Zinsgeld-Systems und natürliche Biolebensmittel für alle.

Schweizmagazin

Reichsbürger, Neonazis und Antisemiten – Querfront kapert Friedensdemonstrationen

Die “Friedensbewegung 2014″ mobilisiert massiv im Netz. Nun beteiligen sich Verschwörungstheoretiker, Antidemokraten und Neonazis an den montäglichen Demos. Die Organisatoren der ursprünglichen Montagsdemos gegen Hartz-IV distanzieren sich davon.

Blog-Zeit

Montagsdemos: Die Medien schlagen zurück

Nachdem das Thema Montagsdemos, Friedensdemos, bzw. Mahnwachen für den Frieden lange Zeit nicht relevant erschien, führte die massive Flutung der Facebook-Seiten der Massenmedien zu einer teils trotzigen, meistens jedoch pauschalierenden Gegenwehr. Für „Spiegel“, „Zeit“ & Co sind die Teilnehmer der Demonstrationen offenbar Neonazis und Antisemiten.

Contra-Magazin

Das schleichende Gift der Diffamierung im Deutschlandfunk – DLF Üble Angriffe auf Ken Jebsen

Von Evelyn Hecht-Galinski

Ich traute meinen Ohren nicht, als ich am Dienstag, den 16. April, gleich zweimal einen Beitrag in den Informationen am Morgen hörte. Da durfte ein freischaffender DLF-Hauptstadtkorrespondent und ehemaliger Psychologie-Student seine kruden Anschuldigungen vortragen. Unter dem Titel: „Was steckt hinter den Facebook Postings?“ Dieser Stephan Maas hat das Maß der sauberen Recherche weit überzogen und maßlos falsche Schlüsse gezogen.

NRHZ

Das sollte vorerst reichen, um sich einen kurzen Überblick zu verschaffen.

Unterstützen Sie dieses Blog wenn sie mögen, ein Paypal-Konto ist nicht notwendig.

11 Kommentare

  1. sachlich, richtig, gut. Bleibt die Frage zu stellen, ob der Artikel des DLF und die Hetzrede der Jutta bzw. Kommentare der öffentlich Rechtlichen in diesem Beitrag mit veröffentlicht werden dürfen, oder Urheberrechte dies verhindern. Dies würde vieles jedenfalls klarer stellen und das Gesamtbild wiedergeben und belegen.

    • Die Sache mit den Urheberrechten wird ja schon lange missbraucht und auch scharf kritisiert. Auf diese Weise soll eine Gegenüberstellung unmöglich gemacht werden, auf gut deutsch ist das zensur und die absolute Untergrabung einer zivilisierten Gesellschaft.

      Ich meine auch wahrzunehmen, dass einiges im öffentlichen Bewusstsein noch nicht angekommen ist, nämlich die Dramatik der ganzen Situation, und dass immer noch diejenigen den Ton angeben und das Wort führen, die tendenziell längst hinter Gitter gehören wegen „Verschwörung“ gegen den Weltfrieden.

      Warum? Weil einige Kräfte alles in ihren Kräften stehende tun, andere daran zu zindern, sie aufzuhalten, und ihnen alle nur denkbaren und möglichen Hindernisse aufbauen, insbesondere eben juristischer Natur, was am Ende eine entkernte, entartete, leblose Hülle zurücklässt, bis zur Unkenntlichkeit entstellt.

      Leider hat die Gesellsxchaft, hat auch der Einzene zugelassen und wohl auch gewollt, weil so gewählt, Verantwortung abzugeben und für sich entscheiden zu lssen. So etwas rächt sich, und meisens bitter. Wenn man in Betracht zieht, zu welchem Vorschlaghammer man inzwischen greift und Menschen (nich nur) medial niederknüppelt sondern auch aktiv bedroht, dann ist klar, mit welcher Wucht hir etwas im Gange ist. Das zielt wohl eindeutig darauf ab, mit einem (medialen) Erstschlag die Partie zu entscheiden. Und das – ist nicht nur eine Kriegserklärung, ds IST schon der Krieg, welcher überall auf der Welt tobt.

      Insofern bleibt zu wünschen, dass insbesondere de Deutschen von Zahnlosen und Papiertigern zu ernst zu nehmenden Souveränen werden, die in der Lage sind, (ihre) Macht tatsächlich auszuüben – und nicht andere dafür brauchen, die das für sie leisten. Insoweit hat die deutsche Bevölkerung auch eine besondere explizite Verpflichtung der Welt gegenüber.

      Hier geht es nicht um Sofakuscheln, hier geht es um eine feindliche Übernahme – und das mit allen Mitteln. Insofern kann man hier nicht nachsichtig oder gar zimperlich sein. Leute wie Ditfuth & Co. gehören kaltgestellt – sie zersetzen die Gesellschaft. Nicht nur mit Lügen, sondern auch mit einer gefährlichen Aura.

  2. Die Nachfolger der Elemente, die einst Hitler aus Angst vor einer “ Bolschewisierung“ Deutschlands, in den Sattel hoben und heute wieder diese verlogene BRD regieren, schrecken vor keiner Verleumdung zurück, wenn es für sie darum geht, ihr verbrecherisches Treiben fortzusetzen.
    Zeigt diesen Banditen die Macht der Strasse.
    Auf zum letzte Gefecht

  3. Au weia,lieber nicht,Rene.
    Es könnte dann nämlich sein, dass viele der treuen Mainstream-Leser zu der Meinung kommen: Hm….verdammt, die haben ja recht !
    Dabei hab ich doch die BILD und den FOCUS doch so gern gelesen……

  4. „So einfach ist die Welt der Jutta Ditfurth“
    Als Soziologe muss ich dahingehend urteilen, dass Frau Ditfurths Äußerungen darauf schließen lassen, sich selbst darzustellen. Ignoranz gesellt sich gern mit der Einfachheit des latenten lichten Geistes.
    Mit kollegialem Gruß

    Richtig beurteilt.
    Reda

  5. Die Ditfurth soll mal Das Buch Die Rothschilds von Tilman Knecht lesen, dann begreift SIE vielleicht die wahren Machtverhältnisse auf dieser Erde.

  6. Pingback: Die Medien und die Montagsdemos – Jutta Ditfurth auf Abwegen |

  7. Judasia von Ditfurth? .eine lusitge Grünen-öko-Walküre, die komplett asexuell und unferminine „features“ aufzeigt…für treue Cohn-Bendit und Kinderficker-Fans à la BRD….Unterhaltunsgwert…die wirft sämtliche Themen zusammen um von den Päderasten abzulenken….Dummheit umgerechnet in „Raumverdrängung“….
    E. Das ist keine Dummheit sondern kaltes Kalkül!
    Versucht auf der FB-Seite der GRÜNEN mal Links von Blog-Seiten zu posten, die Gezeiten und Wellenkraftwerke zum Thema haben. So schnell seid ihr nochnichtmal von der STASI oder GESTAPO ZENSIERT worden!
    Wenn die Atomkraftwerke abgeschaltet werden, bleiben den Grünen nur noch Fahrradwege und Früh-Sexualisierung im Vorschulkindergarten. Sonstige politische Schwergewichte müssen daher auf der POPULISTISCHEN MEDIEN-Bühne auf BLITZ-ILLU-Niveau herbeigeheuchelt werden, um die GRÜN-Politischen Bedeutungslosogkeit und Domino-Effekt-Sogwirkung einer FDP-Splitterpartei, jenseits jeglichen Rechts und Anständigkeit, zu kaschieren!
    In aller Öffentlichkeit zur Schau gestellter, jedoch zur grotesken Farce verzerrte TOR-SCHLUSS-PANIK-Aktionismus einer abgehalfterten Polit-Fregatte, die noch nichtmal als alter $PONTI-Kohle-Klepper durchgeht, weil die BILD-Zeitung noch weit miesere JUDAS-HETZER-Themen findet und ins Tagesgeschehen polemisiert!
    Ich schlage vor, die Äußerungen der Ditfurth (Hoimar würde sicherlich angesichts solcher Gesellschafts-Politischen Entgleisungen im Grab abwechselnd rotieren und kotzen) meistbietend zwischen Harald Schmidt und Dittsche zu versteigern!
    Stopp feeding the TROLL!
    Odere wie sagte Ben Obiwan Knobi so treffend, „Wer ist der wahre Narr? Der Narr, oder der Narr der dem Narren folgt“?

  8. Ich habe mir die Demos auf youtube angesehen. Man muss schon selbst darauf kommen und recherchieren, denn die Mainstream Medien berichten nichts von den Montagsdemos in den Städten. Da fragt man sich wirklich, brauchen wir so eine Presse, die nicht berichtet, was in deutschen Städten passiert? Das wäre bestimmt politisch unkorrekt und würde den Sendern Ärger einbringen Seitens der Regierung. Ist das Demokratie? Haben wir nicht eine Verfassung, in der Pressefreiheit steht? Also befinden sich die Sender politisch in ein Abhängigkeitsverhältnis?… Wenn die Bürger wegen Frieden auf die Straßen gehen, dann sind sie Hetzer, rechts oder links und Verschwörer oder Propagandatreiber. Wo leben wir eigentlich, dass man über Bürger, die ihren Unmut laut tun, nichts in den öffentlich rechtlichen Medien wie ARD, ZDF … gesendet wird?
    Das Wort Demokratie muss wohl neu erfunden werden. Man stelle fest, dass immer mehr Bürger wach werden und sich Gedanken machen, denn ihre Kinder sollen in Frieden aufwachsen.
    Alle Menschen der Erde haben das Recht auf Frieden und Humanität, was leider nicht immer gegeben ist, wegen der Kriegstreiberei einiger kranker Egoisten.

  9. Freue mich über die Montagsdemos. Habe darauf gewartet. Endlich!
    Nun sollte man aber auch dort mit der Zeit erkennen das Schuld bei wem auch immer zu suchen, zB. bei der FED, keine wirkliche Lösung für alle Probleme ist. Das Grundproblem liegt wohl bei dem Einzelnen, der durch seine Wahrnehmung über die Welt, alle diese Ausbeutungssysteme erst möglich macht. Denn das Bewusstsein fast alle Menschen befindet sich weiter auf der Ebene von Eigentumsdenken. Aus dem die nächste Illusion von Wirtschaft (freie Marktwirtschaft) resultiert. Und damit die Kriege in dieser ums Eigentum, das es garnicht geben kann. Und natürlich auch die Illusion jetzt sozial sein zu können. Denn sozial kann man in einem solchen System nur sein, wenn man selber was besitzt.
    Wer also andere angreift wie auch immer, wird selber angreifbar. Wer andere verurteilt oder beschuldigt wird das wohl auch erfahren. Das zu durchbrechen vermag nur die Wahrnehmung. Die das Wesentliche erkennen wird. Das Eigentumissmus die Ursache aller Spaltung ist.

  10. „Verschwörungstheoretiker“, „Antisemitist“, „Rechter“, „Nazi“,………

    Dauernd lese und höre ich, wie mit solchen und ähnlichen Worten um sich geschmissen wird.
    Was ich für sehr bedenklich halte, ist die Tatsache, das heute zu Tage jeder, der sich für Frieden stark macht, oder Menschen dazu anregen will, durch Bildung und Lesen von geschichtlicher Lektüre sich selber ein kritisches Bild zur Weltpolitik zu machen, Opfer einer dieser oben so genannten diffamierungen wird.
    Hier wird immer wieder versucht, mit Schlagworten, denkende Menschen zu diskreditieren.
    Es ist inzwischen ja wohl allgemein belegt, dass die Beweise für die Irak Kriege erfunden wurden. Ebenso haben die Amerikaner zugegeben, das der Fall von „Tonkin“, der zum Vietnam Krieg führte, nie statt gefunden hat.
    Wieso darf ich dann nicht Zweifel an den Geschehnissen von 9/11 haben?

    Gebäude 7? Ausweis eines der Todespiloten ohne Brandspuren auf der Asche des
    WTC’s? Angebliche Entführer melden sich lebend aus Ihren Ländern? Mieserabler Pilot einer Cesna legt ein rekordverdächtiges Flugmanöver hin? Keine Veröffentlichung der Flugschreiber von MH-17? Keine veröffentlichung der letzten Tower Gespräche zwischen Tower Ukraine und MH-17? Keine Sattelitenbeweisfotos der USA zum Abschuß von MH-17? usw. usw……

    Man sollte generell nie einfach Meinungen anderer ungefragt zustimmen.
    Wenn man wirklich allen Beiträgen von Ken Jebsen zugehört hat, merkt man schnell, dass man Ihn in keine Ecke einfach schieben kann. Er sollte euch einfach anregen, selber zu lesen und zu recherchieren. Ich gehe mal fest davon aus, dass er selber nicht einfach abgenickt werden will.
    Seine Interview Partner sind auch meist eher im Interlektuellen Lager zu finden. Wenn diese alten erfahrenen Hasen hinter Jebsen einen rechten Antisemiten vermuten würden, würden Diese sich sicherlich nicht zur Verfügung stellen.
    Was soll der Quatsch, jeden der gegen die FED Politik ist, als Antisemiten darzustellen. Wäre die FED in schwedischen Händen, was wäre ich dann……
    Wenn mich ein Argentinier ausraubt, ich Ihn stelle und eine auf die Nuß haue, bin ich dann ein Rechter Ausländer Hasser?
    Es völlig egal wo der Mensch der schlechtes tut oder im Sinne hat her kommt.
    Unrecht bleibt Unrecht. Der Kritik gegen das Unrecht sollte kein Mensch oder Volksgruppe ausgeschlossen werden, egal ob Afrikaner, Indonese, Deutsche, Jude, Islamist, Buddhist ect.
    Diese ständige Schubladen-Diskretieren lenkt nur davon ab, wonach sich wirklich alle sehnen, und das ist Frieden, ein menschenwürdiges Leben, und die Wiederherstellung der fast verschwundenen Empathie.
    Da nichts von dem unsere Politiker anscheinend unterstützen, sondern nur dazu dienen, die Reichen auf kosten der Armen noch reicher zu machen, ist es absolut notwendig in Frieden auf die Straße zugehen.
    Hat einer von diesen Juttas, Bittners oder wie Sie alle heißen jemals irgendeine Rechtsradikale Glatze in Springerstiefeln auf einer Montagsdemo gesehen?
    Nein, da stehen alle Volksgruppen nebeneinander…friedlich. Punks, Rentner, Schlipsträger, Rastafaris, Migranten, Studenten usw.
    So, und das sind alle dumme ungebildete Verschwörungsthoretiker, die nicht in Lage sind zu merken, dass sie heimlich in den rechten Sektor gezogen werden?
    Das ist ein Beleidigung des gesamten Volkes.
    Interessant ist auch die diffarmierung von Xavier Naidoo. Da wird er in einer Kultursendung als Rechtsradikaler abgestempelt. Als Beweis dient ein Facebookeintag auf Naidoos Account, den irgendein Hirnloser Ihm geschickt hat, mit Bild unsere derzeitigen Politiker mit Schlingen über den Köpfen.
    Wenn Ihnen jemand unbekanntes ein Foto eines nackten Kindes per Mail zuschickt, dann sind Sie der Pädophile?
    Ganau so sieht Propaganda aus. So sah Sie schon in den 1930ern aus. Und diese Leute drehen den Spieß einfach um, und behaupten Friedensdemonstrationen seien rechts verkappte Propaganda.
    Vieleicht einfach mal mit offenem Mund schlafen, damit das Hirn mal wieder etwas Sauerstoff bekommt.
    Hat sich einmal jemand gefragt, wo bei friedlichen Demonstrationen, die in Gewalt umschlagen, diese in schwarz vermummten Gewalttäter herkommen?

    Was ist mit Christph Hörstel? Einst angesehener Korrespondent für den Osten der ARD und Politberater. Auch jetzt ein verkappter Rechtsradikaler?
    Man, keiner der von der öffentlichen Presse diffarmierten Friedensaktivisten hat jeh zur Gewalt aufgerufen. Zum Wiederstand…ja… aber nie zur Gewalt.
    Warum halten ausgerechnet diese schlauen Menschen die Klappe, wenn es um deutsche Waffenlieferungen oder Deutsche im Afghanistan Krieg geht?
    Also ziehe ich hier zum Schluß noch eine sarkastische Bilanz:

    Waffenlieferung, Krieg, Ausbeutung der eigenen Bevölkerung und armer Länder, totale Überwachung = GUT, DEMOKRATISCH, ALTERNATIVLOS

    Auffordern zum Frieden, zur eigenen Bildung der Bevölkerung, zur lebenswürdiger Gleichstellung aller, gegen Ausbeutung, für mehr Empathie = BÖSE, GANZ SCHLECHT, RECHTSRADIKAL, ANTISEMITISTISCH

    Ich habe manchmal den Eindruck, ich sitze außerhalb dieser Erdkugel, und schaue auf ein Kasperletheater hinunter. ( Au weiha, dass war jetzt aber arrogant…
    ich entschuldige mich hiermit auch direkt)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.