aristo blog

nachrichten die man nicht überall findet

Warum gibt es keinen Frieden?

| 2 Kommentare

Die Antwort auf diese Frage scheint komplex zu sein. In erster Annäherung ist sie das aber nicht. Die Gründe, das es keinen weltweiten Frieden gibt, sind vielfältig, aber keinesfalls komplex. Es gibt keinen weltweiten Frieden, weil es Menschen gibt, die Krieg wollen.

Die Friedensforschung als Teil der Konfliktforschung ist ein junger Zweig der wissenschaftlichen Betrachtung von Konflikten. Friedensforscher müssten eigentlich Kriegsforscher heißen, weil Frieden, also eine kriegsfreie Zeit, gar nicht erforscht werden muss.

Wer entscheidet über Krieg und Frieden? In den letzten hundert Jahren entschieden immer kleine Gruppen von Menschen über Krieg oder Frieden und das über die Köpfe von Millionen Menschen hinweg. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei dem jeweiligen politischen System um eine Demokratie oder Diktatur handelte.

Den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan lehnen ca. 60 % der Bundesbürger ab. Die Beteiligung Deutschlands und Zustimmung der Bürger am völkerrechtswidrigen Krieg in Jugoslawien wurde mit Lügen erzielt.

Wir haben im nachfolgendem Video Auszüge aus verschiedenen Videobeiträgen zusammengefasst, um einen „roten Faden“ aufzuzeigen.

Aus dem Inhalt:

  • Die Falle für Saddam Hussein
  • Es begann mit einer Lüge – Der Kosovo-Krieg
  • Wie Medien manipulieren
  • Diktaturen bezahlen Medien für eine „positive“ Berichterstattung
  • Interview mit Eckart Spoo
  • Interview von Ken Jebsen mit Prof. Massaratt

Unterstützen Sie dieses Blog wenn sie mögen, ein Paypal-Konto ist nicht notwendig.

2 Kommentare

  1. Pingback: blognetnews » Warum gibt es keinen Frieden?

  2. Die beiden einzig relevanten – d. h. wissenschaftlich korrekten – Abhandlungen zum Thema Krieg:

    Silvio Gesell: „Ist der Bürger- und Völkerfrieden vereinbar mit der Goldwährung?“:

    http://www.swupload.com/data/Krieg_SG.pdf

    Helmut Creutz: „Wirtschaftliche Triebkräfte von Rüstung und Krieg“:

    http://www.deweles.de/files/krieg.pdf

    Warum ist das so schwer zu verstehen? Weil die halbwegs zivilisierte Menschheit noch immer religiös ist:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/11/einfuhrung-in-die-wahrheit.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.